Bescheidener Start in Lydden Hill

Beim ersten Lauf zur RX Supercars Championship in Lydden Hill schnitt das „Dirtys Sim-Racing Team“ eher bescheiden ab. Bei leichtem Regen und dunkler Wolkendecke war die britische Strecke schwer zu bewältigen. Nach einem verpatzen Qualifying konnte sich Andrew Grimes aber noch ins Semifinale retten. 

Im Halbfinale wurde Andrew Grimes leider in Runde 2, beim absolvieren der Joker Lap von einem Kontrahenten berührt und in die Leitplanken geschoben. Der Citroen DS3 kam zum Stillstand und musste mit dem Retourgang wieder auf die Fahrbahn gesetzt werden. Das kostete zuviel Zeit. Andrew Grimes konnte zwar aufschließen und auch noch Platz 5 erreichen, dies reichte jedoch nicht für den Aufstieg ins Finale.

Bitte akzeptieret YouTube cookies um dieses Video abzuspielen. Akzeptierst Du die Datenschutzrichtlinie von YouTube, wird der Inhalt freigeschalten.

YouTube privacy policy

Nachdem Akzeptieren wird deine Auswahl auf dieser Seite gespeichert.

*Aufgrund von technischen Problemen kam es beim Stream zu ruckeligen Bildern.

thedirtys Verfasst von:

Die Kommentare sind geschlossen