Dritter Lauf der Trackday Championship

Als Gastfahrer starteten wir gestern beim dritten Lauf zur „Trackday Championship Road Cars“ von SimRacing Area. Einheitsfahrzeug dabei war der BMW M1 Coupe Series der über den engen Stadtkurs von Long Beach manövriert werden musste. Zehn Fahrer fanden sich ein um sich dem Kampf zwischen den Mauern zu stellen.

Das Qualifying dauerte 20 Minuten und wir konnten auf dem für uns noch sehr unbekannten Wagen trotzdem den Platz sechs belegen. Die Pole Postion beanspruchte F7C_Chef mit einer Zeit von 1:31.168 Minuten für sich. Dicht hinter ihm reihte sich der Schweizer theschmid mit 1:31.536 Minuten ein. Platz Drei belegte FFS_U_62 mit einer Zeit von 1:32.982 Minuten.

Das erste Rennen verlief für uns sehr gut und auch unsere Fehlerquote hielt sich in Grenzen. Leider blendete unser Monitor mitten im Rennen eine Information zu einem Update ein und so konnte plötzlich die Strecke nicht mehr sehen. Ich musst also kurz stoppen um die Information auf dem Display abzuschalten und konnte dann das Rennen erst wieder aufnehmen. Leider kostete mich dieses technische Miss geschickt einige Plätze. Gegen Ende des ersten Rennens setzte dann die Dämmerung ein und die Strecke wurde zunehmende rutschiger. Letztendlich konnten wir den siebten Platz für unser Team einfahren.

Sieger des ersten Rennens wurde theschmid [SWI], gefolgt von F7C_Chef [AUT] und amico-oner [GER].

Gleich im Anschluss fand das zweite Rennen des Abends statt. Gestartet wurde hierbei allerdings in umgekehrter Reihenfolge entsprechend der Platzierungen aus dem ersten Rennen. Es gab also eine Einführungsrunde in der sich das Feld sortieren konnte. Durch die schlechtere Platzierung im ersten Rennen war unser Startplatz nu weiter vorne und durch den Wegfall zweier Fahrer konnten wir den Startplatz zwei einnehmen.

Nach der Einführungsrunde dröhnten die Motoren der acht Fahrer die Start-Ziel-Gerade entlang, fliegender Start! Das zweite Rennen erwies sich schon in den ersten Minuten als sehr spannend und es kam immer wieder zu Zweikämpfen. Lange Zeit belegte ich den vierten Platz und konnte nicht auf die Spitzengruppe aufschliessen. Gegen Ende des Rennens dürften in der Spitzengruppen einige kleinere Rangeleien stattgefunden habe und ich konnte kurz vor Schluss aufholen. Amico-oner hatte sich bereits abgesetzt und konnte den Sieg mit nachhause nehmen. Zwischen thedirtys, theschmid und Lucky_T_91 entfachte ein Kampf um die Plätze zwei bis vier. Dabei kam es zu unzähligen spektakulären Szenen und auch die Fahrzeuge haben die eine oder andere Schramme abbekommen.

Sieger des zweiten Rennens wurde amico-oner [GER] vor theschmid [SWI] und thedirtys [AUT]. Somit wurde das Podium in beiden Rennen jeweils von drei Nationalitäten (Deutschland, Schweiz, Österreich) belegt. Abschliessend gratulieren wir allen Fahrer zu ihrer Leistung!

 

Abonnieren nicht vergessen!

 

thedirtys Verfasst von:

Die Kommentare sind geschlossen